SECRET TRAVEL

Meine Reise-Experten

Schaumwein im Schnee • der Pistenbutler auf der Turracher Höhe

Ein Butler verwaltet traditionell den Weinkeller, das Esszimmer und die Speisekammer. Ansonsten sollte er möglichst unsichtbar sein. Pistenbutler Elmar tut nichts davon. Und unsichtbar ist er erst recht nicht.

Der Pistenbutler auf der Turracher Höhe in ÖsterreichPistenbutler Elmar und seine Kollegin Gertraud sind die Popstars unter den Servicekräften im Wintersportgebiet auf der Turracher Höhe. Wo immer einer von beiden samt Motorschlitten auftaucht, bildet sich sofort ein kleiner Menschenauflauf. Kein Wunder, denn das aufgemotzte Gefährt mit dem protzigen Mercedes-Stern lässt sich mit wenigen Handgriffen in eine Open Air Prosecco-Bar verwandeln.

Das Szene-Getränk gibt es – in echten Gläsern ausgeschenkt – umsonst. Genauso wie Taschentücher, Sonnencreme oder Traubenzucker. Und für Notfälle halten die Butler auch ein paar einzelne Handschuhe parat. Schließlich geht im Lift fast nichts schneller verloren.

Der Pistenbutler auf der Turracher Höhe in Österreich
So macht man sich Freunde: kostenloser Schaumwein im Schnee

Großer Service – null Abzocke

Kostenlose Geschenke auf der Piste machen Freude. Doch die Butler leisten mehr. Während der eine mit dem Schlitten in aller Öffentlichkeit Urlauber beglückt, schrubbt die andere fast heimlich die Scheiben der parkenden Autos. Oder umgekehrt. Zum Service-Angebot zählen außerdem diverse geführte Touren durch das Skigebiet. Alles ohne Zusatzkosten, vorausgesetzt man übernachtet auf der Turracher Höhe in einem der zwanzig sogenannten Butler-Betriebe. Wer am Rahmenprogramm teilnehmen möchte, der meldet sich einfach an der Hotelrezeption an; am besten mit etwas Vorlauf.

Die Morgenstund-Trilogie; Abenteuer, Genuss & Sport

Schneeschuhwanderung auf der Turracher Höhe in Österreich
Schneeschuhwanderung mit Butler; Aufbruch in der Morgendämmerung

Zu den schönsten und spektakulärsten Angeboten zählt ein Ausflug für Frühaufsteher, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Los geht es noch in der Dunkelheit. Mit Schneeschuhen steigen die Teilnehmer der Morgenstund-Trilogie durch das stille Skigebiet zu einer Almhütte auf. Man erreicht sie – abhängig von der Jahreszeit – etwa zum Sonnenaufgang. Im Innern ist das Frühstück bereits aufgetischt. Auch hier fallen für Gäste der Butler-Betriebe keine zusätzlichen Kosten an, schließlich verzichtet man ja auf die Mahlzeit im Hotel. Während die Frühsportler das Hüttenfrühstück verspeisen, bringt der Pistenbutler die Ski mit dem Motorschlitten auf die Alm und läutet damit den dritten Teil der Trilogie ein: den „first-ride“ auf frisch präparierten Pisten.

Der Pistenbutler auf der Turracher Höhe in Österreich
Wetterfeste Uniform

Butler für Langschläfer

Man muss sich nicht unbedingt in der Morgendämmerung aus dem Bett quälen, um in den Genuss eines fast privaten Butler-Erlebnisses zu kommen. Auf dem Programm stehen auch Schneeschuhwanderungen, Schneegolfen für Kinder, ein Blick hinter die Kulissen der Seilbahntechnik, Nachtrodeln oder eine Genuss-Safari durch das Skigebiet.

Info

Das Skigebiet auf der Turracher Höhe liegt in der Region Nockberge und erstreckt sich über 42 Pistenkilometer zwischen 1.763 und 2.205 Höhenmetern. Alle Pisten können maschinell beschneit werden. Der 1. Mai ist jedes Jahr der letzte Skitag der Saison. Nur in den Gletschergebieten Österreichs dauert die Saison länger. Die Turracher Passhöhe trennt zwei österreichische Bundesländer. Man kann hier mit einem Ski in Kärnten und mit dem anderen in der Steiermark fahren. Zu den Kuriositäten des Skigebietes zählen das sogenannte See-Taxi, ein Schlepper, der Wintersportler über den gefrorenen Turracher See schleppt, und der erste ganzjährig beheizte See-Pool der Alpen, turracherhoehe.at, pistenbutler.at

Der Pistenbutler auf der Turracher Höhe in Österreich
Mobile Prosecco-Bar

Fotos: Carsten Heider

 

Catregory

0 comments

AKTUELLE BEITRÄGE