SECRET TRAVEL

Meine Reise-Experten

Turracher Höhe • der erste beheizte See-Pool in den Alpen

Hotel Hochschober / Turracher Höhe; der erste beheizte Seepool in den Alpen
Dampfbad im Freien – und mitten im eisigen See

Schwimmer und Skifahrer trennen im und auf dem Turracher See im Winter nur wenige Meter – und an kalten Tagen auch mal um die 40 Grad Celsius. Während das sogenannte See-Taxi Skifahrer über den zugefrorenen See auf der Passhöhe zwischen Kärnten und der Steiermark zieht, baden nebenan die Wellness-Gäste des Hotels Hochschober in einem auf knapp dreißig Grad beheizten Teil des Sees.

Die Ränder des Pools schwimmen auf dem See. An ihnen hängen die Seitenwände mit integrierten Heizelementen etwa zwei Meter tief ins Wasser. Da das aufgewärmte Wasser auf den kalten Schichten des Sees schwimmt, braucht der Pool keinen Boden. Und da die Wärme für eine langsame Wasserbewegung sorgt und somit etwa alle zehn Stunden das Wasser im Pool durch frisches Wasser aus dem See ersetzt, muss das Badewasser nicht chemisch gereinigt werden.

Hotel Hochschober / Turracher Höhe; der erste beheizte Seepool in den Alpen
Das Hotel Hochschober am Turracher See

 

Auf die Idee, einen Teil des Sees zu beheizen, kamen die Eigentümer des Hotels Hochschober bereits in den frühen Neunzigerjahren des Zwanzigsten Jahrhunderts, weil der Turracher See wegen seiner Höhenlage auf 1.763 Metern auch im Hochsommer nur selten Temperaturen von zwanzig Grad oder mehr erreicht.

Info https://www.hochschober.com

 

Hotel Hochschober / Turracher Höhe; der erste beheizte Seepool in den Alpen
Wer tief taucht, erreicht vier Grad kaltes Wasser

Fotos: Hotel Hochschober

AKTUELLE BEITRÄGE