SECRET TRAVEL

Meine Reise-Experten

Der Natur Eis Palast im Hintertuxer Gletscher • Bootstour im ewigen Eis

Weltweit einzigartig: Im Hintertuxer Gletscher, im österreichischen Bundesland Tirol, kann man im sogenannten Natur Eis Palast nicht nur durch natürliche Spalten im Eis wandern und klettern. Man kann auf einem See auch Boot fahren; 35 Meter unter der Gletscheroberfläche.

Der Natur Eis Palast im Hintertuxer Gletscher
Fabelwesen in der Gletscherspalte

Er existiert wahrscheinlich bereits seit etwa zwei Millionen Jahren und zählte einmal zu den Giganten der Alpen: der Hintertuxer Gletscher. Während der Eiszeiten reichte er bis weit über das Zillertal hinaus und formte so den erstaunlich flachen Grund des Tales. Vor etwa elftausend Jahren gab der Gletscher das Tal frei und zog sich langsam und mit einigen Größenschwankungen ins Hochgebirge zurück.

Der Natur Eis Palast im Hintertuxer Gletscher
Eisige Fotomotive; 32 Meter unter der Piste

Gebete für die Gletscherschmelze

Die größte Ausnahme auf seinem Rückzug machte der Gletscher in der frühen Neuzeit. Um 1600 sanken die Durchschnittstemperaturen um etwa zwei Grad Celsius ab, was den Eisriesen wieder wachsen und Weideland unter sich begraben ließ. Damals gab es zeitweise tägliche Prozessionen. Mit Gebeten wollte man den Gletscher zum Schrumpfen bewegen – und schien damit letztlich sogar Erfolg zu haben. Ab 1850 hatte der Gletscherschrecken ein Ende.

Heute könnte man es zur Abwechslung mit Prozessionen für ein Wachstum der Eismassen versuchen; oder zumindest für einen stabilen Bestand, denn der Gletscher beherbergt eine weltweit einzigartige Attraktion. Sein oberer Abschnitt wandert nicht – wie bei Gletschern sonst üblich. Er ist am Fels festgefroren und damit besonders stabil. Spalten und Höhlen bleiben über lange Zeiträume erhalten, Schmelzwasser kann nicht abfließen.

Nichts für Menschen mit Platzangst

2007 entdeckte der heutige Höhlenführer Roman Erler durch Zufall einen Zugang in dieses System unterschiedlich großer Hohlräume im Eis. Ein Jahr später hatte er einen Teil dieses Labyrinths so weit gesichert, dass es für Besucher geöffnet werden konnte. Heute zählt dieser Natur Eis Palast zu den größten Attraktionen der Region. An Spitzentagen nehmen bis zu fünfhundert Gäste an einer Führung Teil. Im Sommer genauso wie im Winter.

Der Natur Eis Palast im Hintertuxer Gletscher
Bootstour im Gletscher

Ein noch exklusiveres Erlebnis ist eine Bootstour über den Gletschersee in 35 Metern Tiefe. Maximal 220 Abenteurer können pro Tag auf das kleine Schlauchboot steigen und sich über das null Grad kalte Wasser rudern lassen.

Gletscher-Rekord zu Forschungszwecken

An seiner tiefsten Stelle ragt der See 32 Meter ins Eis. Wem hier das Handy ins Wasser plumpst, der hat schlechte Karten. Auf dem Rundgang gibt es noch eine zweite Möglichkeit, sich dauerhaft von persönlichen Gegenständen zu verabschieden: einen 52 Meter tiefen Forschungsschacht. Mit dieser Weltrekords-Bohrung unter den Gletschergrabungen sicherte sich der Eispalast 2015 einen Eintrag ins Guinness-Buch. Einen Blick darf man in die Tiefe werfen. Hinuntersteigen ist allerdings verboten.

Der Natur Eis Palast im Hintertuxer Gletscher
Abenteuerliche Pfade führen durch das Höhlen-Labyrinth

Info

Die Pisten auf dem Hintertuxer Gletscher sind Österreichs einziges Ganzjahres-Skigebiet. Auf dem Eisgiganten gibt es 21 Lifte und 53 Pistenkilometer. Im Winter kommen weitere 56 Lifte und 143 Pistenkilometer der Skiwelt Zillertal 3000 hinzu; www.gletscher.tirol.at

Foto: Carsten Heider

 

Catregory

0 comments

AKTUELLE BEITRÄGE