SECRET TRAVEL

Meine Reise-Experten

What a Peeling • Vinotherapie in den Sources de Caudalie

Vinotherapie in den Sources de Caudalie

Wein, in Maßen genossen, ist gesund. Trauben lassen sich aber auch äußerlich sehr genussvoll anwenden. Im Hotel Les Sources de Caudalie, die Quellen der Caudalie, hat man sich auf Vinotherapie spezialisiert.

Vinotherapie in den Sources de Caudalie
Ein Bad in Wein? Leider nicht

Ungläubig steht Madame Descudet vor der braun schäumenden Flüssigkeit und rümpft die Nase: „Da soll die Adjani drin gewesen sein?“, fragt sie und versucht, sich Mut für den nächsten Schritt zu machen. „Früher sah unser Badewasser so aus. Aber dann hatten sich bereits meine Geschwister darin gewaschen.“ Und gerochen hatte es trotzdem besser. Aber dann erinnert sie sich, wie viel diese Behandlung sie kostet und steigt entschlossen in das mit Eichenholz verkleidete Sprudelbad.

Delphin, die junge Beauty-Assistentin, kennt das Zögern ihrer Kunden. Die meisten Gäste haben eine Vorstellung vom Bad in Weinextrakten, die mit dem strengen Geruch nach Maische und dem bräunlichen Schaum auf der Wasseroberfläche wenig gemein hat. Manche lassen sich einen Tropfen Badewasser vom Finger auf die Zunge rinnen und nehmen damit endgültig Abschied von ihrer wohlschmeckenden Assoziation.

Ein Weinbad für die wenigen Glücklichen

Vinotherapie in den Sources de Caudalie
What a Peeling

Auch Madame Descudet ist froh, als sie nach zwanzig Minuten den ersten Teil ihres Beauty-Parcours hinter sich gebracht hat und unter die Dusche darf. Delphin hilft ihr beim abtrocknen und in den Bademantel, bringt sie zu einer gepolsterten Sitzgruppe mit Blick auf die eingefasste Quelle, gießt ihr den Tee ein. Endlich: So hatte sich Madame ihren Wellness-Urlaub vorgestellt: dezentes Plätschern, dezentes Licht, dezente Gäste. Und nun zehn Minuten Pause; kurz genug, um sich nicht zu langweilen, ausreichend für einen Blick ins „Happy Few“: Das Pariser Hochglanzmagazin preist die wenigen, obszön Glücklichen, die sich die abgebildeten Luxusartikel leisten können.

Gehört Madame dazu? Ja, spätestens bei der nächsten Behandlung ist sie sich sicher. Sie hat einen Chrushed Cabernet Scrub gewählt, ein Peeling mit Traubenkernen, Honig und essenziellen Ölen. „Aber es fühlt sich nicht an wie ein Peeling“, sagt sie ohne jede Enttäuschung. „Eher wie eine zeitlose Streicheleinheit“. Und es riecht besser als jedes ihrer Duftwasser.

Vinotherapie in den Sources de Caudalie
Kunst im Weinberg

Hier wird gepflegt mit allem, was eine Traube hergibt

Außerdem, versichert Delphin, sei es so ziemlich das Beste, was man für die Haut tun könne. Traubenkerne enthalten Polyphenole, einen Wirkstoff der freie Radikale binden und die Hautalterung verlangsamen soll. Das hatte ein Professor an der Universität Bordeaux vor gut zwei Jahrzehnten entdeckt. Er überzeugte die Familie Cathiard davon, auf ihrem Weingut, dem Chateau Smith Haut Lafitte, künftig auch die Kerne zu nutzen. Die Familie entwickelte daraufhin eine Hautpflege-Serie aus Produkten des Weinbaus und eröffnete einige Jahre später die Schönheitsfarm zur Kosmetik: Das Hotel Les Sources de Caudalie, malerisch gelegen in den eigenen Weinbergen.

Seitdem wird gepflegt und behandelt mit allem, was eine Traube hergibt: Mit den Kernen werden tote Hautzellen entfernt und die Haut auf Sonneneinstrahlung vorbereitet. Das Fruchtfleisch soll gegen Zellulitis wirken, Traubenkernöl die Haut beleben und getrocknete Traubenschale, einem Bad zugesetzt, entspannen – vorausgesetzt man gewöhnt sich an den strengen Geruch.

Der Korken im Wein von 1878

Und natürlich darf auch der Traubensaft nicht fehlen. 15.000 Flaschen Wein lagern im eigenen Weinkeller. Der Älteste stammt aus dem Jahr 1878 und ist für über 1.500 Euro im Restaurant zu haben. Eine stolze Summe, die seit Gründung des Hotels kaum ein Gast ausgeben wollte. Und so leben die verstaubten Flaschen davon, dass jeder Gast sie auf der Weinkarte entdeckt, ihren Jahrgang preist und darüber spekuliert, ob sie wohl nach Kork schmecken.

Vinotherapie in den Sources de Caudalie
15.000 Flaschen Wein lagern im Weinkeller

Madame Descudet fühlt sich nach drei Tagen Wellness wie ein neuer Mensch. Sie schwebt über das Anwesen, vorbei an dem kleinen See, der eine Schwanenfamilie und ein nutzloses Boot beheimatet. In dezentem Abstand folgt ihr der Portier mit zwei ledernen Reisetaschen. „Ich komme wieder“, sagt sich Madame, und wird es doch nicht tun. Denn in ihrer Handtasche wartet bereits die Inspiration für ihren nächsten Wellness-Urlaub: ein Artikel über eine neue „Schönheitsmedizin“ aus der aktuellen „Happy Few“.

INFO

Das Hotel Les Sources de Caudalie wurde vom Condé Nast Traveller Magazin zum wiederholten Mal als einer der fünf schönsten Spas der Welt ausgezeichnet. Reservierungen sind unter 00800/52548000, der kostenfreien Rufnummer der Small Luxury Hotels of the World, möglich; www.sources-caudalie.com

Vinotherapie in den Sources de Caudalie
Nicht alle der historischen Gebäude standen schon immer an diesem Ort

Fotos: Les Sources de Caudalie; Carsten Heider

Catregory

0 comments

AKTUELLE BEITRÄGE