SECRET TRAVEL

Meine Reise-Experten

Falsch ausgepreist? Japanische Melonen für 320 Euro

Kurioses aus aller Welt bei SECRETTRAVEL.DE

Wenn die Kundschaft in einem japanischen Obstladen so angezogen ist, als wolle sie gerade in einem Fünf-Sterne-Hotel einchecken, dann sollte man die Ware besser nicht anfassen. Ein kleiner Obstkorb kostet hier schnell mehr, als die Übernachtung in besagten Hotels. Diese Melonen stammen aus einem sogenannten Frucht-Salon; man findet sie in den teuersten Lagen der Großstädte. Das Obst ist hier besonders hochwertig und es schmeckt natürlich auch besonders gut. Aber wer hier einkauft, dem geht es nicht vorrangig darum.

Kurioses aus aller Welt bei SECRETTRAVEL.DEJapaner halten es für peinlich zu wichtigen Anlässen – wie Hochzeiten oder Firmenjubiläen – billige Geschenke zu machen. Wer höflich sein möchte, drückt seinen Respekt durch ein teures Mitbringsel aus. Bei diesem Obst erkennt man an der aufwändigen Verpackung sofort, wo es gekauft wurde; und wie teuer es war. Hundert Hochzeitsgäste bedeuten also: hundert hochwertige Geschenke. Sollten zufällig alle im selben Laden kaufen, gibt es zum Treueschwur den wohl teuersten Obstsalat der Welt.

Catregory

0 comments

AKTUELLE BEITRÄGE