SECRET TRAVEL

Meine Reise-Experten

Wintersport ohne Winter • Flexibilität auf den White5

Schneller, lauter, höher und vor allem früher. Die Wintersportgemeinden der Alpen bemühen sich um Superlative und einen möglichst frühen Start in die Saison. Dabei ist ein Urlaub am Ende des Winters oft viel entspannter und gesünder.

Tiroler Gletscher White5

Grüne oder graue Berge; und das mitten in der Wintersaison. Der Klimawandel und vor allem die Angst vor wärmeren Temperaturen haben das Buchungsverhalten der Wintersportler verändert. Wurde der nächste Winterurlaub bisher meist schon im Frühjahr gebucht, entscheiden viele Urlauber heute vorsichtiger. Sie warten auf den ersten Schnee, bevor sie ihre Reise planen.

Snow Mobile; Saisonstart in Saalbach
Schneller, weiter, höher; der Saisonstart in Saalbach ist ein Fest der Superlative

Monte Carlo im Schnee

Für die Skigebiete ist damit ein Wettlauf entstanden: Es gilt, möglichst früh mit weißen Pisten in den Medien Präsenz zu zeigen. Großveranstaltungen wie die spektakulären Live-Konzerte auf der Passhöhe in Obertauern oder Wettkämpfe eröffnen deshalb vielerorts die Saison. In Saalbach-Hinterglemm, einem der größten Skigebiete Österreichs, herrschte zu Saisonbeginn in den letzten Jahren Formel-Eins-Atmosphäre. Wenn in den engen Gassen verschiedene Teams auf Motorschlitten gegeneinander antreten, wird die Gemeinde zu einem Monte Carlo im Schnee; http://www.saalbach.com

Genussurlaub am Saisonende

Um das Saisonende ist vergleichbar still geworden. Ein großer Vorteil für Genussskifahrer. Die Temperaturen sind angenehmer, die Tage länger, und die Sonne steht höher am Himmel. Wer Angst vor zu viel Wärme hat, sollte sich für ein hoch gelegenes oder ein Gletscherskigebiet entscheiden.

High5 auf den White5 in den Tiroler Gletscherskigebieten

Tiroler Gletscher White5Die fünf Tiroler Gletscher vermarkten sich gemeinsam, was Vorteile bei der Wahl des Liftpasses bringt. Wer länger bleiben oder wieder kommen möchte, kann sich für den Skipass White5 entscheiden. Der gilt an zehn frei wählbaren Tagen in den fünf Tiroler Gletschergebieten: am Kaunertaler und Pitztaler Gletscher, in Sölden sowie am Stubaier und Hintertuxer Gletscher. Bei schlechtem oder besonders gutem Wetter kann man also ruhigen Gewissens am Hotelpool oder auf der Terrasse bleiben; http://www.tirolergletscher.com

Snow Mobile; Saisonstart in Saalbach
Snow Mobile; Nervenkitzel bei den Meisterschaften im Motorschlitten-Fahren

Fotos: Sölden, SnowMobile: Carsten Heider

Catregory

0 comments

AKTUELLE BEITRÄGE